Oliver Wendt - GrenzgängerLetzte Chance Mond
Scifi-Dystopie 
Von O.E.Wendt


Ab sofort auf Amazon als Ebook. 
1.185 Seiten geballte Spannung!


Auch als Taschenbuch!


Aufregend, beklemmend, unglaublich... 


 







Inhaltsangabe:

 

Mit der beliebten "Mino-Saga" lag O.E.Wendt bereits 2016 beim Storytelleraward unter den besten zehn in der Kategorie Kundenbewertungen. Mit dieser spannungsgeladenen Scifi-Dystopie tritt er erneut an. 
 

Denkt an das Unwahrscheinlichste, verlasst die Erde, aber gebt die Hoffnung niemals auf! 
 

Das Jahr 2097. Die junge Professorin Stella Svensøn übernimmt die Leitung der beiden amerikanischen Mondbasen. Wenige Monate später tauchen mysteriöse Flugobjekte auf. Sie nähern sich vehement dem Inneren des Sonnensystems und eine Kollision mit der Erde scheint unausweichlich. Aber bedarf es dieser Objekte, um die Menschheit an den Abgrund zu führen? Oder gelingt dies der fanatischen Sekte der Christlichen Propheten schon vorher?
Das Unausweichliche reißt der Gesellschaft ihre zivile Maske herunter und zeigt ihr hässlichstes Gesicht. 
Stella auf dem Mond, der Vorarbeiter Martin auf der Raumschiffsplattform in der Nordsee und auch der kleinkriminelle Anton aus dem Elendsviertel Billbrook versuchen, jeder auf seine Weise, der großen Katastrophe zu entkommen. Es heißt, die amerikanische Regierung organisiere Evakuierungsflüge nach Luna. 
 

Ein rechercheintensives und packendes Werk, in dem sich die Frage nach dem Untergang der Welt gar nicht mehr stellt. Die einzigen letzten beiden Fragen lauten nur: Wer kann dem entkommen? Und wie?


Blick ins Buch: